Menü
 
Drucke diesen Beitrag

Konzept WiW – Stadt Wermelskirchen

An den Bürgermeister
der Stadt Wermelskirchen
Herrn Eric Weik

– Rathaus –

6. Januar 2012

 

Antrag zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 12. März 2012:
Erstellung eines gemeinsamen Konzeptes von Stadt und WiW betreffs Vermarktung der „Marke Wermelskirchen“, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Fraktion WNK UWG beantragt, der Haupt- und Finanzausschuss möge die Verwaltung beauftragen, gemeinsam mit WiW ein Konzept zu erarbeiten und dem Ausschuss zur Beschlussfassung vorzulegen, aus dem hervorgeht
– wie zukünftig eine „Marke Wermelskirchen“ aussehen und vermarktet werden soll,
– wie sich die unterschiedlichen Säulen Wirtschaft und Industrie, Einzel-handel, Hotel und Gastronomie, sowie Handwerk in der Marke Wermelskirchen wiederfinden,
– wie weiche Standortfaktoren wie z.B. das Sport- und Kulturangebot über Stadtsportverband und Kulturgemeinde in ein Gesamtmarketingkonzept einfließen können,
– wie in Fortentwicklung von berg.konzept 2.0 der Naturarena die Details der Umsetzung des Tourismuskonzepts für Wermelskirchen aussehen könnten und welche Wermelskirchen spezifischen Punkte hinzugefügt werden könnten,
– wie alle verfügbaren Kräfte gebündelt werden können, um dringend benötigte zusätzliche Gewerbeflächen auszuweisen und zu vermarkten,
– wie die bisher erfolgreichen Programmbestandteile, Veranstaltungen und Leistungen (z.B. Weihnachtsbeleuchtung) der WiW auch zukünftig stattfinden können,
– welche Aufgaben zukünftig zusätzlich von WiW wahrgenommen werden sollen.

Bestandteil des Konzeptes sollte ebenfalls ein Finanzplan sein, aus dem sich grob abschätzen lässt, welche von WiW durchgeführten Aufgaben welche finanziellen Transferleistungen der Stadt an WiW notwendig machen.

Letztendlich sollte am Ende dieses Prozesses ein vom Rat zu beschließender Vertrag über 5 Jahre zwischen Stadt und WiW stehen, der die von WiW zu erbringenden Aufgaben in Art und Umfang festlegt und im Gegenzug den dafür seitens der Stadt zu leistenden Finanztransfer regelt.

Wir bitten um Zustimmung zu unserem Antrag.

 

Mit freundlichen Grüßen
gez. Henning Rehse
(Fraktionsvorsitzender)

 

 

PDF-Download